Aktuelles

Sommer-Zirkusproduktion 2024

Liebe Freundinnen und Freunde des Nido del Lupo

Vielleicht habt ihr euch schon gefragt, wann und wo das Nido del Lupo seine Sommer-Zirkusproduktion aufführen wird. Nun es ist so:

Mehrere Jugendliche waren und sind in den letzten Wochen mit sehr schwierigen und belastenden Situationen und Herausforderungen konfrontiert. Im Wissen darum, dass das Leben kein Ponyhof sondern ein Zirkus ist, haben wir alle gemeinsam entschieden, uns momentan auf die Rollen zu konzentrieren, die zur Bewältigung dieser Herausforderungen benötigt werden, und deswegen in diesem Sommer auf Zirkusaufführungen und die Durchführung einer Tournee zu verzichten.

Zirkus als Spiel ist und bleibt ein Teil unseres Alltags und hilft uns neue Erfahrungen zu machen und uns von den alltäglichen Problemen abzulenken. Darum sind wir überzeugt, dass aus dieser spielerischen Herangehensweise auch in Zukunft wieder Vorstellungen und Shows entstehen werden, die wir euch dann gerne wieder präsentieren werden.

Wir danken euch für die bisherige Unterstützung, freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen und wünschen euch einen schönen Sommer 

das ganze Nido del Lupo

Offene Stellen

Per Februar 2025 oder nach Vereinbarung suchen wir eine Praktikantin/einen Praktikanten für ein sechs- bis zwölfmonatiges Vorpraktikum im Nido del Lupo.

Ebenfalls suchen wir fortlaufend Zivildienstleistende.

Igl Gasthaus - Zirkusvarieté

Im Dezember 2023 präsentierten wir mit dem Zirkusvarieté «Igl Gasthaus» erstmals ein abendfüllendes Programm, das an drei ausverkauften Abenden im Zirkusraum des Nido del Lupo aufgeführt wurde. Während die Gäste ein exquisites Viergang-Menü mit regionalen Spezialitäten genossen. Umrahmt wurde das Ganze von vielfältigen Zirkusnummern.

Zu einer kurzen filmischen Zusammenfassung des Stücks gehts hier.

Hier gehts zum Trailer.

 

Das Stück

In unserem Gasthaus geht’s drunter und drüber. Die Wirtefamilie kümmert sich mit viel Liebe um alle und alles, verliert aber ab und zu den Fokus aufs Wesentliche. Unterstützt wird sie durch einen mässig motivierten Hausmeister und die Weinlieferung ist auch noch nicht angekommen.

Die Gäste tragen das Ihre zum Chaos bei, ein Bergführer der den Calanda vor allem aus der Flasche kennt und ein Goa-Freak, die irgendwann mal falsch abgebogen ist.

Und als ob dies nicht genug wäre, spukt noch ein Geist im Haus herum.

Der Dorfpolizist versucht mit der Strenge des Gesetzes für Ordnung zu sorgen, was alles nur noch schlimmer macht.

Diese Figuren bildeten den Rahmen des Abends und spielten gleichzeitig in verschiedenen Zirkusnummern wie Feuerjonglage, Vertikaltuch, Diabolo, Akrobatik, Tanz, Jonglage, Slackline, Akrojoga und Gesang mit.

 

Das Menü

 

  •     Hausgemachte Capuns auf vegetarische Art mit getrockneten Tomaten
  •     Weissweinsuppe wahlweise mit Streifen von geräuchertem Forellenfilet vom Hof Farsox in Alvaneu Bad oder würzigen Knoblauchcroutons
  •     Albulataler Rindsvoressen mit Steinpilzen aus der Region, serviert mit Pommes Duchesse und Bohnen im Speckmantel, oder farbiges Ratatouille mit Steinpilzen aus der Region, Pommes Duchesse und Bohnen
  •     Buschors Nusstorte mit Jogurt-Rhabarber-Glace aus Surava, verfeinert mit einer hausgemachten Praline auf Sahne

 

Der Hintergrund

Die Jugendlichen des Nido del Lupo wurden in alle Aspekte dieses Projekts einbezogen. Zu Beginn äußerten sie ihre Interessen, um dann in den entsprechenden Bereichen mitzuhelfen – sei es in der Produktionsleitung, Finanzen, Werbung, Trailer, Bühnenbild, Kostümen, Ton- und Lichttechnik oder Menüplanung. Gleichzeitig entwickelten sie ihre eigenen Rollen, die dann ins Stück integriert wurden, und arbeiteten je nach Interesse an den verschiedenen Zirkusnummern mit. Während der Aufführungen waren alle in ihren Rollen Teil des Stücks, beteiligten sich an den ausgewählten Zirkusnummern und halfen im Service, in der Küche oder in der Technik mit.

 

Diese vielfältigen Erfahrungen haben den Horizont der Jugendlichen erweitert. Gemeinsam mit den äußerst positiven Rückmeldungen des Publikums wurde dieses Projekt zu einer anstrengenden, aber unvergesslichen Erfahrung. Wir möchten allen Personen danken, die durch ihre Mitarbeit oder Bereitstellung von Material zum Gelingen dieses Projekts beigetragen haben. Ein besonderer Dank gilt der Casal-Bernhard-Stiftung und der Stiftung Edith Maryon für ihre finanzielle Unterstützung.

 

Fotos Martin Kägi und Nido del Lupo

Unsere letzten Zirkusproduktionen

Capricorn Piraten - Sommerproduktion Juni/Juli 2023 

 

Night Show - Winterproduktion Dezember 2022

 

Diflo Show - Sommerproduktion Juni/Juli 2022

 

encuentros - Begegnungen - Kurzfilm Frühling 2021

Entlastungsfamilien gesucht

Das Nido del Lupo bietet Platz für sieben weibliche und männliche Jugendliche. Die Jugendlichen können aufgrund psychischer Krisen und/oder sozialer Probleme nicht in ihrem ursprünglichen Umfeld leben. Im Nido del Lupo besuchen sie die interne Schule, werden mit Arbeitsprojekten auf die Arbeitswelt vorbereitet und haben die Möglichkeit mit zirkuspädagogischen Projekten neue Ressourcen zu entdecken. In Ihrer Freizeit haben Sie die Möglichkeit im Haus oder der Region, sich kreativ oder sportlich zu betätigen, Ausflüge zu machen oder mit den anderen Jugendlichen ein gemütliches Wochenende in und ums Haus zu verbringen.

 

Aktuell betreuen wir mehrere Jugendliche, die aus unterschiedlichen Gründen keine Möglichkeiten haben, einzelne Wochenenden oder Ferienwochen in ihrem ursprünglichen familiären Umfeld zu verbringen. Da wir es wichtig finden, dass alle Jugendlichen zwischendurch das institutionelle Umfeld des Nido del Lupo verlassen und Erfahrungen in einem familiären Umfeld machen können, suchen wir Entlastungsfamilien.  

 

Gesucht sind Familien, Paare oder Einzelpersonen, die sich vorstellen können, einer Jugendlichen an einzelnen Wochenenden oder Ferienwochen ein vorübergehendes Zuhause bieten zu können.

Entlastungsfamilien werden durch das professionelle Team des Nido del Lupo unterstützt und für ihre Spesen und ihre Betreuungsarbeit angemessen entschädigt.

 

Wenn Sie interessiert sind und/oder Fragen haben melden Sie sich unverbindlich bei Fabio Botta, Leiter des Nido del Lupo (fabio.botta@nidodellupo.ch, 081 404 10 57).

 Medienberichte

Artikel Südostschweiz vom 3.März 2022

Artikel La Quotidiana vom 8.März 2022

Radiobericht RTR vom 30.März 2022

  

   

 

 

Medienberichte allgemein

Ende November 2019 ist im romanischen Fernsehen und Radio (RTR) ein Bericht über das Projekt Berufswahl plus erschienen. Zum Bericht

 

Im Sommer 2019 ist im Mitteilungsblatt der schulischen Heilpädagoginnen und Heilpädagogen SG/AI ein ausführliches Portrait übers Nido del Lupo erschienen:

 

Portrait

 

Anfangs Januar 2019 hat das Radio Südostschweiz übers Nido del Lupo berichtet:

 

Kurzbericht

ausführlicher Bericht

 

Anlässlich unseres 10-Jahresjubiläum im Jahr 2017 sind einige Medienberichte erschienen: 

 

Infoflyer

Hier können Sie unseren Infoflyer anschauen und ausdrucken.